Schwulenheilerkongress in London

Das evangelikale Nachrichtenportal idea bejubelt einen Schwulenheilerkongress in London:

„Wir wollen die Botschaft verbreiten, dass Veränderung möglich ist“, erklärte Nicolosi vor der Londoner Konferenz. Homosexualität sei nicht biologisch vorbestimmt. Schon über 30 Jahre lang versuchten Forscher vergebens, ein „schwules Gen“ zu finden. Es sei tragisch, dass man Menschen, die unter ihrer Homosexualität leiden, einzureden versuche, dass sie keine andere Wahl hätten. Wissenschaftliche Studien hätten gezeigt, dass Menschen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen stärker unter Depressionen, Ängsten und gescheiterten Beziehungen litten als Heterosexuelle.

Der von idea verehrte us-amerikaner Nicolosi ist ein Scharlatan erster Güte:

Nähres auf Box Turtle Bulletin:

“Love Won Out” on CNN: When Will Someone Finally Say What They Mean?

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

0 Responses to Schwulenheilerkongress in London

  1. Pingback: CDU sieht schwule Menschen als gesamtgesellschaftliches Problem | Steven Milverton